Infrarot Bewegungsmelder

Infrarot Bewegungsmelder

Sicherheit und Komfort zählen zu den wichtigsten menschlichen Bedürfnissen. Wir sehnen uns danach in einer Umgebung zu leben, die uns Sicherheit bietet. Darüber hinaus empfinden wir es als Erleichterung, wenn wir in einer solchen Umgebung obendrauf auch noch ein gewisses Maß an Komfort besitzen. Aus diesem Grund schützen viele Menschen Ihr Eigenheim mit einer Alarmanlage. Meistens handelt es sich um Infrarot Alarmanlagen. Eine der wichtigsten Komponenten einer solchen Sicherheitsanlage ist der Bewegungsmelder. In diesem Artikel wollen wir die Frage klären wie genau ein Infrarot Bewegungsmelder funktioniert und welche Vorteile sich daraus für den Anwender ergeben.

Wie funktioniert ein Infrarot Bewegungsmelder?

Bewegungsmelder, die sich Infrarottechnologie zunutze machen werden als Passive Infrarot(PIR) Bewegungsmelder oder passiver Infrarot Melder bezeichnet. Passiv kennzeichnet in diesem Fall die Eigenschaft des integrierten Sensors keine Infrarotstrahlen auszusenden, sondern nur zu empfangen. Der Sensor, das Herz des Bewegungsmelder, welcher auch Pyrosensor genannt wird befindet sich hinter einer gitterartigen Segmentlinse, welche den bewachten Bereich in kleine Segmente unterteilt.

Infrarot Bewegungsmelder

Infrarotstrahlen, die in einem der Segmente erfasst werden, werden gebündelt an den Sensor weitergegeben, der diese Information analog an die elektronischen Bauelemente gibt und die Spannung verändert, um eine Reaktion auszulösen. Der Pyrosensor ist hauptsächlich empfänglich für Wärmestrahlungen von Menschen, Tieren und Objekten wie Autos. Ein Bewegungsmelder ignoriert das Umgebungslicht der Sonne. Die zuverlässigsten Ergebnisse erreicht der Bewegungsmelder, wenn die Objekte sich quer auf ihn zu bewegen und nicht frontal. Darüber hinaus kann der Bewegungsmelder keine Infrarotstrahlen von Körpern wahrnehmen, die durch Glas oder Wände abgeschirmt sind. Standardgeräte besitzen einen Erfassungswinkel ab 120°. Andere Modelle besitzen Erfassungswinkel die deutlich über 120° gehen können.

Falls Sie gerne mehr über das Thema Infrarotstrahlen erfahren möchten schauen Sie hier rein.

Welche Aktionen kann ein Infrarot Bewegungsmelder ausführen?

Sobald die Infrarotstrahlen vom Pyrosensor aufgenommen wurden werden die Informationen an die elektronischen Bauelemente weitergegeben und es wird eine Aktion ausgeführt. In der Regel gibt es ein Zwischenelement, welches als Aktor bezeichnet wird. Aufgabe des Aktors ist es die Informationen von einem oder mehreren Sensoren weiterzuleiten und damit eine Aktion zu provozieren. Wie die Aktion aussieht ganz von den Möglichkeiten des Modells und den Präferenzen der Anwender ab. Nachfolgend wollen wir Ihnen die gängigsten Aktionen zeigen, die mithilfe eines Infrarotbewegungsmelders ausgeführt werden können.

Licht Einschalten

Diese Aktion gehört zu den am meisten verwandtesten. Viele Anwender beschaffen sich einen Bewegungsmelder, damit er sie dabei unterstützt das Lichtsystem im Innen- und oder Außenbereich zu regeln. Die Infrarotstrahlen, welche vom Körper im Pyrosensor registriert werden geben den Impuls das Licht für einen dedizierten Bereich einzuschalten.

Um das Einschaltungssystem zu unterstützen sind einige Bewegungsmelder mit Zusatzfunktionen wie einem Dämmerungsschalter ausgestattet. Der Dämmerungsschalter stellt sicher, dass das Licht nur dann eingeschaltet wird, wenn die Umgebungshelligkeit einen gewissen Wert unterschritten hat. Zum Beispiel, wenn es Nacht wird. Dies gewährleistet, dass keine unnötige Energie verschwendet wird und das Licht wirklich nur dann verwendet wird, wenn es benötigt wird.

Zusätzlich zum Dämmerungsschalter gibt es häufig auch die Option die Leuchtdauer zu regeln. Es lässt sich damit granular steuern wie lange die Lichtquelle Licht spenden soll, nachdem Wärmestrahlen vom Pyrosensor erfasst wurden. Solange sich ein Objekt im Überwachungsbereich befindet wird die Aktion Licht einschalten immer wieder ausgeführt, bis sich das Objekt aus dem Bereich entfernt. Wichtig ist nur, dass sich das Objekt bewegt.

Die Lichtquelle, die durch den Sensor ausgelöst wird, dient hauptsächlich als Orientierung in der Dunkelheit. Es kann allerdings auch als Warnsystem dienen, wenn Sie in Ihren vier Wänden sitzen und bemerken, dass das Licht, welches mit dem Bewegungsmelder verbunden ist, sich einschaltet.

Mitteilung aussenden

Je nachdem für welches Modell Sie sich entschieden haben können Sie auf ganz spezielle Sicherheitsfunktionen zugreifen und Ihren Bewegungsmelder als Wachmann verwenden. Sie können, wenn Sie beispielsweise länger verreisen Ihren Bewegungsmelder so einstellen, dass Sie eine SMS, oder E-Mail erhalten, wenn sich ein Objekt Ihrem Wohnort zu sehr genährt hat. Für den Fall, dass Sie sich bedroht fühlen könnten Sie dann reagieren in dem Sie eine vertraute Person benachrichtigen, um Ihr Haus zu inspizieren, oder wenn die Lage ernster ist mit der Polizei oder Sicherheitsdienst in Verbindung setzen. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Gerade, wenn so ein Sensor in ein Smarthome integriert wird.

Welche Einsatzbereiche gibt es für Infrarot Bewegungsmelder?

Bewegungsmelder sind vielseitig einsetzbar. Der nachfolgende Abschnitt zeigt die gängigsten Einsatzbereiche auf.

Sicherheit

Eine der häufigsten Gründe für die Verwendung eines Bewegungsmelders ist das Thema Sicherheit. Um die Sicherheit rund um das Haus zu gewährleisten, vor allem in der Zeit wo man selbst nicht präsent ist, kann es sehr sinnvoll sein Bewegungsmelder im Haus zu platzieren und mit entsprechenden Aktoren bzw. Aktionen auszustatten. Der Außenbereich eignet sich sehr gut für die Installation von Bewegungsmeldern.

Innenbereich des Hauses:

Bewegungsmelder erfreuen sich immer größerer Beliebtheit im Innenbereich. Das automatische Ausführen von verschiedenen Aktionen führt zu einem gesteigertem Komfort. Zu den Aktionen gehört beispielsweise das Einschalten des Lichts, sobald sich eine Person dem Sensor nähert.

Worauf sollten Sie bei Bewegungsmeldern achten?

Bewegungsmelder sind in verschiedensten Varianten mit unterschiedlichen Funktionen erhältlich. Bevor Sie sich für einen Hersteller entscheiden möchten wir Ihnen einige Punkte mitgeben, die Sie vor Ihrem Kauf berücksichtigen sollten.

VdS-Zulassung

Wenn Sie planen die Bewegungsmelder für Ihr Sicherheitssystem zu verwenden empfehlen wir Ihnen darauf zu achten, dass das Gerät mit einer VdS-Zulassung ausgestattet ist. Das Akronym VdS steht für Vertrauen durch Sicherheit. Es handelt sich um eine unabhängige Institution für Brandschutz und Sicherheit. Die Polizei empfiehlt VdS zertifizierte Infrarot Bewegungsmelder.

IP-Schutzart:

Besonders wenn Sie planen Ihren Infrarot Bewegungsmelder im Außenbereich installieren zu lassen sollten Sie darauf achten, dass das Gerät mit entsprechendem Schutz ausgestattet ist. Wir empfehlen Ihnen ein Gerät zu kaufen, welches witterungsbeständig ist. Sie können nichts falsch machen, wenn Ihr Gerät mit der Schutzart IP67 versehen ist. Die beiden Ziffern nach dem P geben an für welchen Bereich der Schutz gilt. Sechs bedeutet, dass das Gerät gegen Staub geschützt ist. Sieben kennzeichnet einen Schutz gegen Wasser. Diese Schutzart finden Sie heute auch bei vielen Smartphones.

Erfassungswinkel und Reichweite

Der Erfassungswinkel kennzeichnet den Bereich, welcher Ihr Sensor überwacht. Stellen Sie sicher, dass der Erfassungswinkel von potenziellen Geräten Ihren Ansprüchen genügt. Das Intervall für Erfassungswinkel geht in der Regel von 90 bis 360°. Wobei 360° das Maximum ist. Mit einem solchen Winkel gibt es keine Lücken in der Erfassung. Darüber hinaus sollten Sie auch darauf Acht geben wie weit der Sensor noch Infrarotstrahlen erfassen kann. Meistens liegt das Intervall für die Reichweiten zwischen zehn und 20 Metern.

Montageart

Je nach dem für welchen Bewegungsmelder Sie sich entscheiden wird entweder ein Aufputz, oder Unterputz benötigt. Bei einer Aufputzmontage montiert man den Infrarot Bewegungsmelder außen. Bewegungsmelder, für den Aufputz können einen Erfassungswinkel bis zu 360° besitzen. Bei der Unterputzmontage hingegen montiert man den Bewegungsmelder in der Wand. Der Erfassungswinkel von Unterputzbewegungsmeldern ist allerdings auf 180° beschränkt. Häufig ersetzt ein solcher Unterputzmelder einen Lichtschalter. Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, dass sich der Melder leicht und verständlich montieren lässt.

Abdecküberwachung:

Gerade, wenn Sie planen Bewegungsmelder für Sicherheitszwecke zu verwenden, sollten Sie darauf achten, dass das Gerät mit einer Abdecküberwachung ausgestattet ist. Diese prüft ständig, ob sich auf der Abdeckhaube Sprühsubstanzen, oder Objekte befinden, welche die Wahrnehmung stören könnten und gibt dann Alarm.

Funktionsumfang

Achten Sie darauf, dass der Bewegungsmelder die Funktionen beinhaltet, die für Sie relevant sind. Wir empfehlen Ihnen darauf zu achten, dass die Zeitintervallsfunktion inbegriffen ist. Dadurch können Sie gewährleisten, dass Sie nicht zu viel Energie verschwenden, weil das Licht ununterbrochen eingeschaltet ist. Ein Dämmerungschalter sorgt beispielsweise dafür, dass das Licht nur dann eingeschaltet wird, wenn es auch draußen Dunkel ist.

Energieverbrauch

Bewegungsmelder sind in der Regel sparsam im Verbrauch. Sie sollten jedoch vor dem Kauf die unterschiedlichen Verbrauchsangaben vergleichen und stromsparende Modelle wählen. Es gibt sogar Modelle, welche sich mit Solarenergie antreiben lassen.

Welche Infrarot Bewegungsmelder sind die besten?

Auf dem Markt gibt es unzählige Anbieter von Bewegungsmeldern. Wir möchten Ihnen zwei Produkte vorstellen, die auf uns einen guten Eindruck machen.

Steinel Infrarot Bewegungsmelder

Der Steinel Infrarot Bewegungsmelder ist mit einem Erfassungswinkel von 180° ausgestattet. Dadurch kann ein sehr hoher Bereich überwacht werden. Die Reichweite kann problemlos zwischen Zwölf und Fünf Metern eingestellt werden. Ferner ist das Modell auch mit einer Zeit – und Dämmerungsfunktion ausgestattet, die einfach über eine Taste eingestellt werden kann. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass der Bewegungsmelder einfach zu montieren ist und als Aufputz, oder Unterputz installiert werden kann.

 

>>> Auf Amazon ansehen <<<

Steinel Infrarot Bewegungsmelder

Dieses Modell von Steinel ist etwas erschwinglicher im Preis. Die Linse lässt sich horizontal und vertikal schwenken. Zuleitung ist ebenfalls für Aufputz und Unterputz geeignet.

 

>>> Auf Amazon ansehen <<<

 

Fazit zu Infrarot Bewegungsmeldern

Ein Bewegungsmelder ist ideal dafür geeignet die Sicherheit in Ihren vier Wänden zu erhöhen und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass Sie möglichst komfortabel leben können. Sie sind sehr erschwinglich in der Anschaffung und es gibt viele Hersteller, die gute Geräte zu niedrigen Preisen anbieten. Ein Infrarot Bewegungsmelder sorgt dafür, dass Ihr zu Hause vor unbefugtem Zugriff gesichert ist.