Infrarot Nachtsichtgerät

Infrarot Nachtsichtgerät

Ein Nachtsichtgerät ist ein hilfreicher Begleiter, wenn das Licht nicht ausreicht. Ermittler wie Polizisten, zahlreiche Überwachungsunternehmen, die Bundeswehr und die Jägerschaft setzen solche Behelfe ein, um in der Dunkelheit besser sehen zu können. Aber auch für manche Hobbys werden Nachtsichtgeräte oftmals erworben. Naturfreunde oder Vogelbeobachter, die auch während der Nacht die Tierwelt beobachten möchten, interessieren sich oftmals für die Anschaffung eines Nachtsichtgerätes. Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie alles zum Thema Infrarot Nachtsichtgerät.

Funktionsweise und Aufbau

Um zu verstehen wie Nachtsichtgeräte funktionieren wollen wir zunächst erläutern wie wir Menschen sehen können. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass unsere Augen reflektiertes Licht sehen. Sichtbare Lichtstrahlen treffen auf ein Objekt und werden reflektiert. Diese Reflektion wird vom menschlichen Auge wahrgenommen und auf unserer Netzhaut entsteht ein Bild. Im Falle des Nachtsichtgeräts werden die Lichtstrahlen von einem Verstärker aufgenommen, verstärkt und auf dem Display angezeigt. Die nicht sichtbaren Infrarotstrahlen werden dazu verwendet das Licht zu verstärken. In beiden Fällen gilt: Je mehr Außenlicht vorhanden ist, desto besser sind die Ergebnisse.

Um bei kompletter Dunkelheit oder beeinträchtigten Lichtverhältnissen eine Sichtung zu ermöglichen, gibt es mehrere Varianten:

  1. Das vorhandene, aber sehr geringe Licht kann unterstützt werden.
  2. Unsichtbare Infrarotstrahlung, die ein Objekt abstrahlt, kann in sichtbares Licht verwandelt werden.
  3. Wärmestrahlung der Objekte kann sichtbar gemacht werden, wenn die Temperatur von der Umgebungstemperatur abweicht, indem Wärmebildkameras herangezogen werden.

Die letztgenannte Methode kommt in erster Linie bei Sucheinsätzen zum Einsatz. Hochwertige Nachtsichtgeräte sind mit einer zusätzlichen Infrarotbeleuchtung ausgestattet. Diese kann die totale Dunkelheit heller machen. Das ist dann hilfreich, wenn völlige Dunkelheit vorherrscht.

 

Infrarot Nachtsichtgerät

Welche Einsatzbereiche gibt es?

Ein Nachtsichtgerät wird dann herangezogen, wenn bei Nacht oder zu wenig Licht eine gute Sicht erforderlich ist. Weil Infrarotstrahlung dazu in der Lage ist, Nebel erfolgreicher als sichtbares Licht zu durchschauen, sind Nachtsichtgeräte auch dann geeignet, wenn die Sicht durch Nebel reduziert ist.

  • Der wesentliche Einsatzzweck eines Nachtsichtgeräts liegt bei Einsätzen von Polizei und Militär.
  • Nahinfrarotempfindliche Videogeräte und Infrarot-Scheinwerfer finden Verwendung zur Überwachung von Gebäuden.
  • Die Polizei nutzt solche Geräte, um Grenzbereiche zu kontrollieren und nicht beleuchtete Fahrzeuge sowie Personen aufzuspüren. Polizeihubschrauber sind nahezu immer mit hochwertigen Nachtsichtgeräten ausgestattet.
  • Jäger setzen Infrarot Nachtsichtgeräte ein, um Tiere bei Dämmerungseinbruch oder auch nach dem Einbruch der Dunkelheit zu orten.

Nachtsichtgerät vs Wärmebildkamera

Die Frage stellt sich, wo sind die Vorteile und die Unterschiede. Ein Nachtsichtgerät ist eine technisch hochwertige Vorrichtung, welche das Sehvermögen in der Dunkelheit verbessert. Zusätzlich können Nachtsichtgeräte Infrarotstrahlungen sichtbar machen.

Die Arbeitsweise der Nachtsichtgeräte unterscheidet sich nahezu stets von der von Wärmebildkameras. Während Wärmebildkameras verstärkt mit Infrarot arbeiten und mit einem Detektor ausgestattet sind, arbeiten Nachtsichtgeräte mit einem Restlichtverstärker. Die wenige Strahlung trifft dabei auf Elektronen und wird durch eine Hochspannung im Vakuum beschleunigt. Diese trifft auf einen Leuchtschirm um durch Fluoreszenz ein bekanntes grünliches Licht zu bilden. Wenn es aber keine Lichtquelle gibt, werden die zusätzlichen Infrarotstrahler benutzt. Diese erzeugen eine künstliche Lichtquelle für das Nachtsichtgerät. Sichtbar wird das Umfeld erst auf der Fotokathode.

Welche Infrarot Nachtsichtgeräte sind die besten?

Nachtsichtgeräte sind sehr gute Werkzeuge im Kampf gegen die Dunkelheit. Das Produkt, dass für Sie geeignet ist richtet sich in der Regel immer nach Ihrem Bedarf und wofür Sie das nachtsichtgerät einsetzten möchten. Sie finden nachfolgend zwei Nachtsichtgeräte, welche auf die Redaktion online einen guten Eindruck gemacht haben.

Bresser Nachtsichtgerät

Das digitale Infrarot Nachsichtgerät mit binokularem Einblick überzeugt durch seine überaus hochwertige Verarbeitung. Die 3-fache Vergrößerung und der 2-fache digitale Zoom liefern sehr scharfe Bilder der Objekte. Die intuitive Menüführung in Verbindung mit der Gummiarmierung sorgen für eine sichere Bedienung. Zudem ist das Gerät mit einer Micro-USB Schnittstelle ausgestattet und verfügt über einen Micro-SD Karten Steckplatz. Den Kunden gefiel, dass der gesamte Sichtbereich gleichmäßig ausgeleuchtet und scharf ist und durch das relativ leichte Gewicht das Gerät gut für freihändigen Einsatz geeignet ist.

>>>  Auf Amazon ansehen <<<

Coollife Nachtsichtgerät

Das Infrarot Nachsichtgerät ist ein binokulares Nachtsichtgerät mit einem 2 Zoll TFT-Bildschirm. Ein eingebautes Einstellungsmenü bietet insgesamt neun Sprachen, die Einstellung von Datum und Uhrzeit, eine einfache Verbindung mit Computer und TV, Replay-Funktion, Betrieb mit acht AA Batterien (im Lieferumfang enthalten).

Die Kunden befanden die Bildqualität als erste Klasse, ihnen gefiel, dass man auch mit Gleitsichtbrille alles gut und entspannt sehen kann.

>>>  Auf Amazon ansehen <<<

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Nachtsichtgeräte der ersten und zweiten Baureihe erfreuen sich im bei Privatpersonen einer wachsenden Beliebtheit, weil sie preisgünstiger geworden sind. Folgende Kriterien spielen beim Erwerb eine nicht unwichtige Rolle:

  1. Brauchen Sie ein monokulares oder binokulares Nachtsichtgerät?
  2. Das Gerät sollte schockresistent sein.
  3. Die Bildverstärkerröhre ist wesentlich.
  • Ein Infrarot Nachtsichtgerät der zweiten Baureihe kann eine bis fünfzehnmal höhere Leistung zur Verfügung stellen.
  • Viele preisgünstige Infrarot Nachtsichtgeräte sind nicht klein, sondern groß und klobig.

Ein wesentlicher Aspekt ist das Objektiv.

  • Das Gerät sollte möglichst hochwertig verarbeitet und lichtstark sein, es soll auch eine hohe Bildqualität bieten.
  • Einige preiswerte Modelle haben nur einen sehr geringen Lichtdurchlass, was die Qualität der Bilder negativ beeinflusst.

Was kostet ein Infrarot Nachtsichtgerät: Test aus dem Netz?

Wenn Sie ein Infrarot Nachtsichtgerät kaufen wollen, werden Sie feststellen, dass die Preisdifferenzen erheblich sind. Wie viel Sie aufbringen, hängt primär davon ab, für welche Generation Sie sich entscheiden.

  • Preisgünstig sind Geräte der ersten Baureihe, die Sie üblicherweise für weniger als 100 Euro erwerben können.
  • Im mittleren Preisbereich von 100 Euro bis 1 000 Euro liegen die Nachtsichtgeräte der zweiten Baureihe.
  • Soll es ein Gerät der dritten Baureihe sein müssen Sie mit zumindest 1.000 Euro rechnen. Einige Geräte aus diesem Bereich kosten sogar über 3 000 Euro.

Fazit

Ein Nachtsichtgerät ist ist ein nettes Werkzeug. Es ist allerdings sehr stark von den umgebenden Lichtverhältnissen abhängig. Wenn Sie für alle Fälle und unabhängig von den Lichtverhältnissen arbeiten wollen empfehlen wir Ihnen eine Wärmebildkamera.